Raus aus der Sprachlosigkeit

Fast täglich werden wir Zeug*innen von Diskriminierungen. Wir würden gern einschreiten, aber plötzlich stehen wir da wie eingefroren… Wie kommen wir in solchen Momenten raus aus der Sprachlosigkeit?

Ein Ansatz, der uns hier helfen kann, liegt in der sogenannten Gewaltfreien Kommunikation. Sie geht davon aus, dass all unser Handeln darauf abzielt, unsere Bedürfnisse zu erfüllen. Also auch das Nicht-Einschreiten. Was ist gerade los? Wie geht es uns in diesem Moment? Was brauchen wir? – Diese Fragen helfen uns, in die innere Klärung zu gehen und aktiv anschließend aktiv zu entscheiden und entsprechend zu handeln. Hierauf basierte auch der erste in einer Reihe von Kurzworkshops unter dem Titel „Raus aus der Sprachlosigkeit“.

„super erkenntnisreich! Danke!“